Posted on

MEAP Featured in Sound on Sound Magazine

Jochem van der Saag

MEAP gets a mention from producer Jochem van der Saag in this edition of Sound on Sound magazine.

[imageeffect type=”shadowreflection” lightbox=”yes” width=”500″ height=”300″ alt=”Jochem van der Saag” url=”https://www.meap.biz/wp-content/uploads/2012/06/IT_Apr_01.jpg” titleoverlay=”yes”]

Jochem talks about his procedure in the studio it’s a fascinating read.

When Seal decided to pay tribute to classic soul records, he turned to legendary producer David Foster — and his right-hand man, Jochem van der Saag, who was responsible for mixing and much more.

Jochem is an all round great guy and one of MEAP’s early adopters and supporters. We are very grateful for his kind words.

After I’ve done my thing, we focus on recording the vocals and the live instruments: guitars, bass, drums, horns, strings, and so on. As we record these in a commercial studio, I’ll export WAV stems from Cubase, using Phil Pendlebury’s MEAP program. I’ll include a MIDI file with tempo information and markers, plus a click, so they can set up their Pro Tools session exactly like I have it.

You can read the full article here.

Posted on

MEAP Featured in German SOFTBEAT Magazine

MEAP Reviewed in SOFTBEAT Magazine

MEAP gets a review in the German SOFTBEAT Magazine

MEAP ist ein Hilfsprogramm für die jeweiligen Versionen
3 bis 5 von Steinbergs Vorzeigeapplikationen
Cubase und Nuendo, das den automatischen Audioexport
von individuellen MIDI-Instrumenten und Audiospuren
ermöglicht. Damit erspart sich der Benutzer
deren zeitaufwändigen manuellen Export in einem
Projekt. Dies ist zum Beispiel praktisch, um alle Audiospuren
für die Weiterverwendung in einem anderen
Studio, für Remixe oder für das Stem-Mastering vorzubereiten.
Dabei stehen clevere Exportfunktionen
bereit: So können die erzeugten Dateien automatisch
benannt sowie ein Screenshot des fertig gestellten
Exports erstellt werden. Des Weiteren lässt sich auch
eine Textdatei mit einer Historie aller Aktionen und
aller exportierten Dateien oder einer Spurenliste erzeugen.
An Funktionen zum automatischen Speichern
eines neuen Projekts vor dem Exportvorgang und zum
Herunterfahren des Betriebssysstems danach wurde
ebenfalls gedacht.
Wie die Update-Historie zeigt, entwickelt der Autor
Phil Pendlebury sein Programm MEAP konstant weiter:
So unterstützt das Werkzeug in der aktuellen Version
6 bereits die neue Cubase-Version 5. Obwohl diese
über eine eigene Batch-Export-Funktion verfügt, bietet
MEAP leistungsfähigere Möglichkeiten wie das Speichern
einzelner Parts einer Spur. Neben einer englischsprachigen
Dokumentation sind im Lieferumfang der
einfach bedienbaren Software auch vier kleine Hilfsprogramme
enthalten.
Fazit
Zu einem sehr günstigen Preis erhält der geneigte Käufer
ein nützliches und zuverlässiges Werkzeug. Dabei ist
die Anwendung nicht nur für Besitzer älterer Cubase-
Versionen, die noch keine eigene Multiexportfunktion
bieten, zu empfehlen. Auch Cubase-5-Benutzern profitieren
von den flexiblen Möglichkeiten von MEAP.